Island Reisen 2020

Islands Norden - von Ost nach West 2020

zur Informationen zur Reise »

Foto- und Erlebnisreise

04. Juni – 13. Juni 2020
3.390,00 EUR
Preis für 10 Tage / pro Person inkl. Frühstück, Dinnerpaket optional
Die Foto- und Erlebnisreise wird für maximal 10 Teilnehmer angeboten.
Diese Reise ist ausgebucht!

Ich freue mich auf Ihre unverbindliche Anfrage

Diese Reise ist bereits ausgebucht!

Reisebeschreibung

Unsere Reise durch Islands Norden beginnt mit der Abholung am Inlandsflughafen in Egilsstadir. Mit einer guten Mischung aus Aktivität und Entspannung erleben wir dann in den ersten Reisetagen die mystischen Ostfjorde.

Gemeinsam begeben wir uns nach Borgarfjördur, wo wir in Meeresnähe übernachten und schon zur Mitternachtssonne zum ersten Mal Papageientaucher zu Gesicht bekommen können. Umringt von den bunten Ryolithbergen an einer traumhaften Küste erkunden wir die Umgebung. Auf einer spannenden Wanderung besuchen wir entlegene und versteckte landschaftliche Sehenswürdigkeiten, die Sie nachhaltig beeindrucken werden und gleich zu Anfang die atemberaubende und ursprüngliche Natur Islands eindrucksvoll erfahren lassen. An spannenden Locations widmen wir uns der Vogelwelt und der Landschaftsfotografie.

Von der Region Borgarfjördur reisen wir gemeinsam weiter in Richtung Norden und erleben eine sehr abgelegene und dünnbesiedelte Gegend Islands. Wir besuchen die Küstendörfer Vopnafjördur und Bakkafjördur und erleben auf der Weiterfahrt spannende Küstenlandschaften und Landstriche. In Thorshöfn angekommen bereiten wir uns auf eine Exkursion zur einzigen Basstöpelkolonie vor, die in Festlandnähe gut zu beobachten ist. An diesen Tagen unserer Island Reise erkunden wir die von der Hauptstadt Reykjavik am weitesten entfernten Orten und gelangen nach Hraunhafnartangi, wo wir den entlegensten Vorposten Islands im äußersten Nordosten erreichen. Im Ásbyrgi Nationalpark finden wir dann Zeit, die Seele in lieblicher Natur baumeln zu lassen. Neben der eindrucksvollen Gesteinsformation Eyjan besuchen wir einen wunderschönen idyllischen Wald mit dem kleinen See Botnsjörn.

Auf der Fahrt in Richtung Myvatn See erleben wir dann Islands aktive Geologie hautnah. In dieser vulkanisch geprägten Region, die in sich die Gegensätze zwischen markanten und rauen Lavafeldern und lieblich blühenden Landschaften vereinigt, erleben wir dampfende Spalten und blubbernde Schlammtöpfe. Heiße Quellen und Fumarolen begeistern uns hier im Schwefelfeld Hverier am Namaskard. Der Blick auf den wunderschönen Myvatn direkt von der Unterkunft aus begleitet uns zum Abendlicht.

Die Region eröffnet Möglichkeiten und Abwechslung für eindrückliche landschaftliche Erlebnisse. Der mächtige Wasserfall Dettifoss oder die vielen Natursehenswürdigkeiten direkt am See wie Dimmuborgir, Höfdi und die Pseudokrater von Skutustadir bieten hierbei wie der Hverfjall und die Höhle Grjotagja eine Vielfalt lohnender Ziele ohne weite Anfahrten und laden auch zu einer schönen Wanderung ein.

 

Nachdem wir die Region Myvatn hinter uns gelassen haben, setzen wir unsere Reise durch Islands Norden mit dem Besuch der Orte an der Küste fort. Akureyri, die größte Stadt des Nordens, liegt malerisch im Eyjafördur, der als einer der schönen Fjorde Islands gilt. Wir passieren den Skagafjord und erleben den beeindruckenden Anblick der majestätisch vor dem Fjord gelegenen Insel Drangey, Schauplatz einer der bekanntesten Sagas in Island.

In den nördlichen Westfjorde Islands erwartet uns erneut eine spannende Exkursion in einen der entlegensten Winkel des Landes. Nach den im Nordosten eher flacheren Küstenlandschaften begegnen uns hier steil aufragende Fjordberge, die uns zu einer aufgegebenen und mit viel Einsatz und Herzblut rekonstruierten Fischfabrik führen. Djupavik ist einer der besonderen magischen und industriehistorisch bedeutsamsten Orte Islands. Insbesondere Fotografen finden hier einen spannenden Höhepunkt unserer Tagesexkursion.

Mit der Weiterfahrt nach Isafjördur gelangen wir in die nordwestlichste Stadt Islands. Isafjördur ist lebendiges Zentrum dieser Region, das Historisches mit der Moderne verknüpft. Viele restaurierte Gebäude prägen die entlegene Stadt, die zu den schönsten Islands gehört. Wir besuchen die Region des besiedelten äußersten Nordwestens, erleben eine traumhaft schöne Fjordkulisse und gelangen nach. Es wurde schon zur Zeit der Landnahme besiedelt und gilt damit als einer der ältesten und am längsten bevölkerten Orte Islands.

In Isafjördur erleben wir den Abschluss einer eher ungewöhnlichen und spannenden Island Reise, die Sie durch den Norden von Ost nach West führt.

 

Sie besuchen auf dieser Reise dünnbesiedelte Regionen, die durch ihre Ursprünglichkeit und Authentizität jeden Island-Fan beeindrucken werden. Mit zwei Inlandsflugverbindungen sparen sie nicht nur Fahrzeit, sondern erleben bei guter Sicht interessante Ausblicke auf das Landesinnere sowie auf den größten Fjord Islands. Erleben Sie als Teil einer kleinen Reisegruppe Islands Norden im Frühjahr mit bunt blühenden Landschaften und einer quirligen Vogelwelt.

Papageitaucher in Island