Laki-Spalte - ein weiterer Tag im isländischen Hochland - verfasst von Nicole (Island-Reise)

Bild des Benutzers thorben

Laki-Spalte - ein weiterer Tag im isländischen Hochland

- verfasst von Nicole

Am nächsten Morgen scheint die Sonne wieder auf den Frühstückstisch. Wir fahren ein Stück über die Ringstraße, um dann erneut in Richtung Hochland zu verschwinden. Das heutige Ziel ist die Laki-Spalte. Aber schon am Anfang werden wir von einem Security-Wagen begleitet und verscheucht. Mit Fragezeichen im Kopf suchen wir nach einer Lösung für die nette Begleitung und kommen im Laufe des Tages drauf, dass wir an Schauplätzen für einen Filmdreh vorbei gekommen sind. Welchen Star haben wir wohl verpasst? Egal, wir sind für die Natur hier… Heute sind die vielen Furten noch tiefer und spannender und die Strecke verlangt den Fahrern schon einiges ab. Am Ziel angekommen motiviert Thorben den Großteil der Gruppe, einen Berg zu erklimmen, um die Laki-Spalte von oben zu sehen. Dem nicht wanderwilligen Rest bietet er ein Ersatzprogramm. Ein Teil der Gruppe ist ratzfatz oben, der andere verflucht Thorben 50 Minuten lang. Oben angekommen sind alle dankbar für die Strapazen und genießen den Wahnsinnsblick über die isländische Hochlandwelt und die Laki- Spalte. Es hat sich gelohnt! Einfach gigantisch! Und die Sonne lacht. Danach machen wir noch einen Abstecher zum Kratersee Tjarnargigur, der uns mit tiefem Blau und einer wunderschönen Spiegelung verzückt. Zurück geht es über die Buckelpiste und im Quartier werden wir wieder von der Köchin verwöhnt. Lecker! Und als wir noch den letzten Happen im Mund haben und über das Abendprogramm nachdenken, kommt von Thorben ein „ach übrigens, draußen leuchtet schon das Nordlicht…“ und wir wagen einen Blick nach draußen. Nicht schon wieder! 

Aufflackern. Der Himmel kommt über Stunden nicht zur Ruhe und wir staunen und füllen die Speicherkarten. Gegen 3.30 Uhr schleichen dann auch die letzten ins Bett. Haben wir ein Glück!!!