Abschluss der Lofoten Winterreisen

Bild des Benutzers joern

Auch unsere letzte Lofoten Fotoreise in diesem Winter konnten wir angesichts der aktuellen turbulenten Zeiten zu einem guten Ende bringen. Während wir zu Beginn spektakuläre Locations wie Uttakleiv und Haukland aufsuchen konnten, konzentrierten wir uns in der zweiten Reisehälfte auf die "ländlichen" Ziele in der nahen Umgebung unserer Unterkunft, an denen wir alleine waren und die uns eine Vielzahl spannender Fotomotive in der winterlichen Insellandschaft boten. Die dabei entstandenen Fotos sprechen aus Sicht der ReiseteilnehmerInnen für sich und wir konnten sogar noch einige Male das faszinierende Naturschauspiel Polarlicht am fast sternenklaren Nachthimmel erleben und fotografieren.
Da uns das stürmische Winterwetter der Lofoten zeitweise von einer Tagesexkursion abhielt, boten sich den ReiseteilnehmerInnen auf dieser Fotoreise auch Zeit und Gelegenheit, sich im Rahmen mehrerer Workshops detailliert mit den für die Landschaftsfotografie zentralen Themen Motiv- und Bildkomposition sowie der Fotoentwicklung mit verschiedenen Bildbearbeitungsprogrammen zu beschäftigen. Am Beispiel von Aufnahmen ganz unterschiedlicher Landschaftsmotive, die auf dieser Lofoten Reise im Winter bereits entstanden waren, konnten in lockerer Atmosphäre bestimmte Aspekte diskutiert und wertvolle Tipps für eine eindrucksvolle Landschaftsfotografie durch die Reiseleitung vermitelt werden.
Abschließend wurde im Rückblick auf die Fotoreise mit großer Zufriedenheit festgehalten, dass die Lofoten im Winter ein absolut beeindruckendes Reiseziel darstellen. Vor allem aus fotografischer Sicht hält die Inselgruppe eine große Vielfalt an unglaublich spannenden Natursehenswürigkeiten und Landschaftsmotiven bereit, die gerade im Winter und zur Polarlichtzeit darüber hinaus auch noch ein tolles Zusammenspiel mit den interessanten Lichtstimmungen bilden. 

 

Neuen Kommentar schreiben